Mared

von Dagash aus der Mahara von Gharib

geb. 13.05.1997



Mared, das Pferd für alle Fälle!

Abstammung:
              



Gezogen aus der Marbacher Stute Mahara von Gharib aus der Magda und dem Körungssieger Dagash, dessen Vater Anchor Hill Halim, der Distanz-Araber der 1980er Jahre war. Vielleicht liegt es Mared im Blut, denn er ist am liebsten im Gelände auf langer Strecke unterwegs. Mit seinen raumgreifenden Gängen und dem kräftigen Fundament (19,5 cm Röhrbein!) ist es eine Freude ihn draußen zu reiten. Er geht durch dick und dünn. Selbst wenn man einem durchgegangen Pferd hinterher galoppiert, steht er immer an den Hilfen. Und wenn es darauf ankommt, verfolgen wir auch schon mal einen Mähdrescher. Auch als er nach 11 Jahren das erste Mal wieder in einer Halle war und das vor Publikum, blieb Mared absolut cool.
Peter Kreinberg sagte mir beim Reitseminar Pfingsten 2011 in Nümbrecht:"Ihr beide habt euch gut arrangiert. Du verlangst nie mehr, als Mared bereit ist zu geben!" Das mag sein! Aber ich weiß, wenn es drauf ankommt, brauche ich es nicht zu verlangen. Dann bietet sich Mared von selbst an, als wenn er meine Gedanken lesen könnte. Er ist ein tolles Pferd, ein echter Kamerad! Sogesehen ist er mein vierter Hund, denn wenn ich ihn rufe, kommt er auch gleich angegelaufen, was man von den Damen nicht immer behaupten kann. :)

   
Mared als "Demo-Pferd" unter Peter Kreinberg beim Pfingstseminar 2011 in Nümbrecht. (Fotos: Rika Schneider)


 
Mared und Anne! Er würde nie auf oder nach einen Hund treten, da paßt er immer extrem auf und weicht lieber aus!


 




  

Meine erste Begegnung mit dem damals dreijährigen Mared(le) im Mai 2000!

 
            Und einen hübschen arabischen Kopf hat er auch noch!                             Mared mit Gil und Anne am 6.4.2002 noch in dunkler Jacke.


         
                        Mared im Dezember 2011 als "gereifter" 14-jähriger, und mit immer noch Pfeffer im Hintern! :))))